Menu

Sternsinger*innen sind ein Segen

3.339.495 Euro kommen beim Dreikönigssingen im Erzbistum Köln zusammen

„Segen bringen, Segen sein“, heißt das Motto der Sternsinger*innen, und die 330.000 beteiligten Mädchen und Jungen stellten zu Jahresbeginn erneut unter Beweis, dass sie diesen Slogan auch wirklich mit Leben füllen. In allen 27 deutschen Diözesen wurden die kleinen und großen Könige bei ihrer Aktion 2016 wieder zu einem Segen für benachteiligte Gleichaltrige in aller Welt. 46,2 Millionen Euro sammelten die Sternsinger*innen dabei, 700.000 Euro mehr als im Vorjahr. 10.282 Pfarrgemeinden, Schulen, Kindergärten und weitere Einrichtungen nahmen an der Aktion teil. Im Erzbistum Köln sammelten die Sternsinger aus 477 beteiligten Pfarrgemeinden und Einrichtungen 3.339.495 Euro. Die Zahlen gehen hervor aus dem jetzt veröffentlichten Jahresbericht des Kindermissionswerks.
 
Das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ und der BDKJ, die Träger der Aktion, danken allen Sternsinger*innen und Begleitenden für dieses große Engagement. Mit den 46,2 Millionen Euro kann das Hilfswerk der Sternsinger im kommenden Jahr Projekte und Hilfsprogramme für Not leidende Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützen.
 
Auch im kommenden Jahr werden die Sternsinger*innen Gottes Segen in die Häuser und Wohnungen der Gemeinden bringen: Unter dem Motto "Gemeinsam für Gottes Schöpfung - in Kenia und weltweit" wird die Aktion Dreikönigssingen stattfinden. Der BDKJ lädt alle Interessierten zu einem Infonachmittag am 08. Oktober von 13:30 bis 17 Uhr in die Steinfelder Gasse ein. Anmeldungen bitte bis zum 28.09. an theologie@bdkj-dv-koeln.de.

 

 


– BDKJ Diözesanverband Köln 2019