Adventsimpuls per Skype-Konferenz

Skype hochfahren, Kerze an und los geht es: Jugendliche und junge Erwachsene haben die Chance sich mit einem besonderen Format auf Weihnachten vorzubereiten: „Skype Schichten 2017“ heißt das Projekt, bei dem sich Teilnehmer*innen aus ganz Deutschland via Skype zu einem Gottesdienst verabreden. Das Ziel: Sich auf die Adventszeit einstimmen, gemeinsam beten und schöne Impulse bekommen. Das Event ist eine Kooperation der Diözesanverbände Köln, Münster, Essen, Paderborn, Aachen und der jungen Kirche cross#roads. Bereits im vergangenen Jahr organisierte die KjG im Bis-tum Münster erstmalig das Pilotprojekt mit über 60 Jugendlichen. „Die Begeisterung, dass man in den eigenen vier Wänden einen gemeinsamen Gottesdienst gestalten kann, war enorm“, sagt Thiemo Koop, Mitorganisator und Diözesanleiter aus Münster, „dieses Jahr werden es voraussichtlich schon über 300 Teilnehmer*innen“.

In diesem Jahr finden die Skype-Schichten an vier Terminen in der Adventszeit, je dienstags, um 6.30 Uhr und um 23.00 Uhr statt. Dies geschieht in Kleingruppen mit bis zu zwölf Teilnehmer*innen, die von einem*einer Moderator*in begleitet werden. So lassen sich durch eine Internet-Konferenz via Skype Distanzen überwinden und das Gemeinschaftsgefühl wird gestärkt. „Mit unserem Projekt kreieren wir einen lebendigen Social-Media Gottesdienst und treffen damit genau den Puls der Zeit, nämlich jungen Menschen mit einem modernen Kommunikationstool Zugang zum Glauben ermöglichen“, sagt Philipp Büscher, Mitorganisator und Geistlicher Leiter der KjG im Erz-bistum Köln. Anmeldungen unter: www.bei-anruf-advent.de, mitmachen kann jede*r.

 

 


– BDKJ Diözesanverband Köln 2017