Förderungen

Um für eure Veranstaltungen eine Förderung aus dem Kinder- und Jugendförderplan NRW erhalten zu können, sollten folgende grundlegende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Euer katholischer Jugendverband (auch „Träger“ genannt) ist eine Gliederung des BdSJ, der CAJ, der KjG, der KLJB, der Kolpingjugend, der KSJ, der Malteser Jugend oder ein regionaler Zusammenschluss des BDKJ in der Erzdiözese Köln.
  • Euer Verband hat seinen Sitz im Bundesland Nordrhein-Westfalen.
  • Euer Verband führt unabhängig von der örtlichen Kirchengemeinde oder seinem Erwachsenenverband seine Kassenbücher und verfügt über ein eigenes Bankkonto, welches den Namen des Verbandes trägt.
  • Die Einnahmen und Ausgaben im Zusammenhang mit einer geförderten Maßnahme werden ordnungsgemäß in euer Kassenführung/Buchhaltung erfasst. (Tipps dazu gibt es in der Broschüre „Frag doch mal die Kröte“ (Link zu Material/Förderungen)
  • Mindestens eine Person, welche in eurem Verband für Finanzen und Abrechnung der Zuschüsse verantwortlich ist, muss an einer KJP-Schulung teilnehmen und erwirbt dadurch eine Trägernummer. Nur mit einer gültigen Trägernummer kann eine Förderung abgerufen werden.
  • Die erforderlichen Unterlagen zu einer Veranstaltung müssen von eurer/eurem Finanzverantwortlichen fristgerecht (innerhalb von 8 Wochen nach Beendigung der Veranstaltung) bei der BDKJ-Diözesanstelle eingereicht werden.
  • Ferienfreizeiten (ab fünf Übernachtungen) müssen spätestens acht Wochen vor Beginn angemeldet werden.

 

Wir unterstützen und beraten euch gerne:


Michaela Wojtalla

Michaela Wojtalla

Mo-Mi 9–16 Uhr / Do 12–17:30 Uhr / Fr 9–13 Uhr

 (0221) 1642 6846

 (0221) 1642 6613

kjp-nw (a) bdkj-dv-koeln.de

 

 

 


– BDKJ Diözesanverband Köln 2016