Voraussetzungen für Zuschüsse

Um über den BDKJ einen KJP-NRW-Zuschuss für eure Veranstaltungen zu erhalten, müsst ihr bzw. euer Verband („Träger“ genannt) zunächst folgende grundlegende Voraussetzungen erfüllen:

  • Ihr seid eine Gliederung des BdSJ, der CAJ, der KjG, der KLJB, der Kolpingjugend, der KSJ der Malteser Jugend oder des BDKJ in der Erzdiözese Köln.
  • Ihr habt euren Sitz in Nordrhein-Westfalen.
  • Ihr habt als Jugendverband die volle Selbstbestimmung über eure Finanzen.
  • Ihr erfasst Einnahmen und Ausgaben im Zusammenhang mit einer geförderten Maßnahme ordnungsgemäß in eurer Buchhaltung/ Kassenführung ("Frag doch mal die Kröte").
  • Ihr reicht die erforderlichen Unterlagen zu eurer Veranstaltung innerhalb von 8 Wochen nach Beendigung eurer Veranstaltung bei der BDKJ-Diözesanstelle ein.
  • Mindestens eine Person bei euch, welche die Finanzverantwortung für euren Verband inne hat, muss an einer verpflichtenden KJP-Schulung des BDKJ teilgenommen haben und verfügt über eine entsprechende Trägernummer. Nur Leute mit dieser persönlichen Trägernummer können Veranstaltungen bei uns beantragen und abrechnen.
  • Ferienfreizeiten (ab 5 Übernachtungen) müssen spätestens 8 Wochen vor Beginn angemeldet sein.