Equal Pay Day 2016: Berufe mit Zukunft

Ausstellung "Wunsch und Wirklichkeit – Was ist meine Arbeit W€RT?"


Köln. Fünf katholische Verbände im Erzbistum Köln laden anlässlich des Equal Pay Day am 10. März zu einer „lebenden Ausstellung“ im Landschaftsverband Rheinland, Horionhaus ein. Oberbürgermeisterin Henriette Reker hat die Verbände eingeladen, im Rathaus Spanischer Bau ihre Ausstellung „Wunsch und Wirklichkeit – Was ist meine Arbeit W€RT?“ zu zeigen. „Welche Berufe haben Zukunft? Und was ist Arbeit wert?“ - Mit diesen Fragen beschäftigt sich der diesjährige Equal Pay Day (EPD). Der internationale Aktionstag für gleiche Bezahlung von Frauen und Männern ist noch immer aktuell: Nach den Zahlen des Statistischen Bundesamts verdienten Frauen im Jahr 2014 durchschnittlich 21,6 Prozent weniger als Männer.

Im Erzbistum Köln haben sich fünf große Verbände zusammengetan, um in Kooperation mit der Stadt Köln und dem Landschaftsverband Rheinland auf diese Ungleichheit aufmerksam zu machen: die katholische Frauengemeinschaft Deutschland (kfd), die katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB), der Zentralverband der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Einrichtungen der Katholischen Kirche Deutschlands (ZKD), der Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB) und der BDKJ im Erzbistum Köln.

„Unsere Ausstellung Wunsch und Wirklichkeit – Was ist meine Arbeit W€RT? zeigt Fotos von Frauen und Männern – vor allem in Pflege- und erzieherischen Berufen - und gibt ihren beruflichen Wünschen Raum. Gleichzeitig decken kurze Infotexte die Missstände in der Realität auf.“, erklärt Mitorganisatorin Elena Stötzel vom BDKJ. "Wir wollen klar machen: Ein Beruf mit Zukunft ist einer, mit dem Frauen und Männer für gleichwertige Tätigkeiten auch gleich bezahlt werden und dieselben Aufstiegschancen haben."

Vom 07. bis zum 18. März sind die Fotografien auf Einladung von Oberbürgermeisterin Henriette Reker im Rahmen einer Ausstellung im Rathaus Spanischer Bau zu sehen. In der Midissage am 10. März im Landschaftsverband Rheinland, Horionhaus erzählen einige der abgebildeten Personen von ihrem Arbeitsalltag und was es braucht, damit alle Menschen in jungen Jahren und im Alter oder bei Krankheit gut versorgt und gepflegt zu werden. Schirmherrin und Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Köln Christine Kronenberg, führt in den Abend ein. Ausklingen wird der Abend auf heitere Weise mit dem Frauenkabarett Krefeld FKK, das mit scharfer Zunge Impulse zur Lohnungleichheit von Frauen und Männern gibt.

Wir laden alle InteressentInnen und PressevertreterInnen herzlich zur Midissage ein: Am 10. März um 18:00 Uhr Landschaftsverband Rheinland, Horionhaus, Raum Rhein, Hermann-Pünder-Str. 2, 50679 Köln. Die Ausstellung ist vom 07. bis 18. März, Mo, Mi, Do 8 – 16 Uhr, Di 8 – 18 Uhr und Fr 8 – 12 Uhr geöffnet.